Victoria Milan Test

by

Was ist VictoriaMilan?

Victoriamilan versteht sich als eine Plattform, auf der man Seitensprünge und niveauvolle Affären anbahnen kann. Die Plattform wurde im Jahre 2010 in Norwegen gegründet und hat sich vor einiger Zeit auch in den deutschsprachigen Raum gewagt. Die Zahl deutschsprachiger Mitglieder wird von Victoriamilan selbst mit 150.000 angegeben, andere Quellen nennen für das Jahr 2017 80.000 Mitglieder aus Deutschland. Natürlich klafft zwischen diesen Angaben eine beachtliche Lücke, aber beide Zahlen machen deutlich: Die Plattform zählt zu den eher kleineren Anbietern, womit freilich noch nichts über die Qualität der Seite gesagt ist.

Diese Community fĂĽr Affären reiht sich also ein in eine lange Liste vergleichbarer Anbieter, hat aber trotzdem ihre Eigenheiten. So setzt man hier auf eine Mischform zwischen Chat und dem klassischen Nachrichtenversand: Der User kann erkennen, welche Mitglieder online sind oder kĂĽrzlich eingeloggt waren und diese dann per Privatnachricht oder durch “zuzwinkern” kontaktieren. AuĂźerdem lassen sich virtuelle Geschenke versenden, um besonderes Interesse zu signalisieren.

Die Anmeldung sowie die Gestaltung des Profils ermöglichen ein größtmögliches Maß an Datenschutz, verraten aber dennoch ausreichend viel über den jeweiligen User.

Sehr schön ist, dass man die Transparenz weitgehend in der eigenen Hand behält.

Wer näheres Interesse bekundet und nett fragt, bekommt vielleicht einen etwas genaueren Einblick ins Profil und die dort hinterlegten Daten. Ansonsten bleibt die Zugbrücke aber so weit wie möglich hochgezogen.

Insgesamt wirkt Victoriamilan.de nicht wie ein Anbieter, der das Rad neu erfunden hat, sondern rangiert als Community fĂĽr Affären eher unter “ferner liefen”. Es sind allerdings einige gute Ideen mit dem Potenzial erkennbar, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und wer sich nicht regelmäßig ĂĽber nervige Spinner aufregen muss, hat dementsprechend höhere Flirtchancen. Leider bietet die kostenlose Basismitgliedschaft aber keine Möglichkeiten an, selbst aktiv mit anderen Usern Kontakt aufzunehmen – und die Kosten fĂĽr eine “echte” Mitgliedschaft sind, auch in Anbetracht der geringen Mitgliederzahlen, wirklich happig.

Unterhaltungswert

Ein klarer Pluspunkt dieser Community ist die Art der Kommunikation. Denn zu einer wirklich guten Unterhaltung, gerade wenn es um erotische Kontakte geht, tragen niveaulose Spinner natürlich ganz und gar nicht bei. Daher macht es durchaus Sinn, den Einblick in das eigene Profil fallweise steuern zu können. Leider ist ohne Anmeldung nicht erkennbar, ob die Community zusätzliche Services anbietet, etwa ein Forum oder einen Veranstaltungskalender. Grundsätzlich bleiben im Vorfeld zu viele Fragen offen. Schön wäre es, diese ordentlich strukturiert in eine FAQ-Liste einzuordnen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch diese Community wirbt, wie die meisten ihrer Wettbewerber, mit einer kostenlosen Basismitgliedschaft. Betrachtet man diese aber etwas genauer, so wird deutlich, dass es sich dabei um einen sehr zahnlosen Tiger handelt: Zwar kann man sich anmelden, ein Profil erstellen und die öffentlich zugänglichen Profilteile anderer Mitglieder betrachten. Darüber hinaus wird es aber kostenpflichtig. Und da auch niemand in ein Restaurant gehen würde, nur um sich die toll bebilderte Speisekarte anzuschauen, muss man sich bei Victoriamilan.de von Beginn an im Klaren sein, dass einem hier nichts geschenkt wird.

Im Vergleich zu anderen, weit stärker frequentierten Communities kann VictoriaMilan nur als teuer bezeichnet werden.

Im Gegenteil: Die Mitgliedschaft für einen Monat liegt bei 39,-€, für ein ganzes Jahr werden immerhin noch 192,-€ fällig. Zumal auch diese Website einen klaren Männerüberschuss aufweist: 71% der User sind männlich, nur 29% der Mitglieder weiblich. Immerhin lässt sich daraus für die männlichen User ein kleiner Vorteil bei der Kontaktaufnahme errechnen.

Denn auch die Mitglieder mit kostenloser Basismitgliedschaft können von anderen Usern kontaktiert werden, was sich vor allem zahlreiche Frauen zunutze machen. Durch den herrschenden Männerüberschuss werden sie kaum übersehen, während die Männer ohne Vollmitgliedschaft meist in die Röhre schauen. wer als Mann aber bereit ist, für Victoriamilan tief in die Tasche zu greifen, hat relativ freie Bahn und gute Chance auf erotische Kontakte. Zwar kommen hier immer noch mehrere Jäger auf einen Hasen- aber nicht hunderte, wie man es von anderen Plattformen kennt.

Victoria Milan Test - erotischekontakte.de

Abwechslungsreichtum

Eine Rubrik, die hier nur mit einem groĂźen Fragezeichen versehen werden kann, solange man sich nicht als Mitglied angemeldet hat. Zwar gibt die Plattform gerne an, so stilvolle wie diskrete SeitensprĂĽnge zu ermöglichen. Die von anderen Communities bekannten und beworbenen Zusatzfunktionen wie etwa ein Forum, Fotowettbewerbe oder temporäre Sonderaktionen verschiedenster Art scheint es hier jedoch nicht zu geben – oder die Betreiber der Seite verschweigen dies aus unbekannten GrĂĽnden. Das ist sehr bedauerlich, denn immerhin sollen sich die User der Community ja von ihrer Schokoladenseite präsentieren. Dass die Community den gleichen Anspruch nicht auch an sich selber stellt, ist mehr als befremdlich.
Tatsächlich fand sich im Victoria Milan Test ein Blog, der inhaltlich aber hinter jenen anderer Plattformen zurückbleibt.

Benutzerfreundlichkeit im Victoria Milan Test

Die Anmeldung auf der insgesamt gut strukturierten Website erfolgt schnell und unkompliziert. Im Victoria Milan Test fiel positiv auf, dass man hier nur wenig von sich preisgeben muss, dies in den Kategorien “ĂĽber mich” und “Interessen” aber durchaus kann. So kann jeder User selbst entscheiden, wie viel Datenschutz er fĂĽr sich selbst in Anspruch nehmen möchte. Auch die Bearbeitung des Profilbildes ist einzigartig und erlaubt eine ganz individuelle Form der Anonymisierung.

Punkten kann die Seite auch bei den Suchfunktionen und der Kontaktaufnahme. Als User kann man sofort erkennen, welche Mitglieder regelmäßig online sind und bei wem es sich eher um eine Karteileiche handelt. Die Suche erfolgt entweder nach Daten wie Wohnort, Alter oder Körpergröße, ist aber auch nach sexuellen Vorlieben möglich. Auf Wunsch kann man dabei sehr genau ins Detail gehen, was nur wenige Plattformen in dieser Form anbieten. Die Treffer werden dann zwar weniger zahlreich, dafür gibt es dann aber deutlich mehr Schnittmengen mit den gefundenen Mitgliedern.

In den Victoria Milan Test können nur Funktionen einfließen, die aktuell verfügbar sind. Allerdings hat die Plattform weitere Extras angekündigt, etwa einen Audiochat.

Dass eine Erotik-Community auch eine App für das Smartphone anbietet, ist mittlerweile obligatorisch. Diese erweist sich im Victoria Milan Test als ordentlich, wenn auch nicht annähernd so ausgeklügelt wie die normale Website. Im Apple Playstore sucht man die App momentan leider vergeblich.

Victoria Milan Test - erotischekontakte.de

Design der Community für Affären Victoriamilan.de

Das Design kann nach dem Victoria Milan Test als ordentlich und übersichtlich bezeichnet werden, wenn auch nicht als besonders pfiffig. Geht man aber davon aus, das die Mitglieder hier vor allem auf der Suche nach aufregenden Kontakten sind und sich nicht mühsam durch ein grafisches Feuerwerk arbeiten wollen, wird die Logik darin erkennbar. Bilder und Grafiken machen sich hier eher rar, sind dann aber von exzellenter Qualität.

Was man sieht, gefällt, überflüssiger Schnickschnack hat hier keinen Platz. Und im Allgemeinen scheint das auch auf die Profile der Mitglieder abzufärben, denn die im Victoria Milan Test aufgerufenen Profile erwiesen sich als niveauvoll und interessant. Auch bei den gelungenen Profilbildern und privaten Bildern scheinen sich die Mitglieder genau zu überlegen, wie sie sich optimal in Szene setzen. Ein Aspekt, den es hier positiv hervorzuheben gilt, denn anderswo scheint dies keine Selbstverständlichkeit zu sein.

Community Daten

  • Mitglieder: 150.000 User deutschlandweit
  • Besucher pro Woche: rund 55.000
  • Geschlechterverteilung: 29% weiblich, 71% männlich

PreisĂĽbersicht

  • 1 Monat: 39,-€
  • 3 Monate: 83,-€
  • 6 Monate: 136,-€
  • 12 Monate: 192,-€