Interfriendship – Geht im Osten wirklich die Liebe auf?

by

Ein Klischee besagt, dass sich osteuropäische Frauen für den wochentäglichen Einkauf im Supermarkt bereits mehr aufbrezeln als es deutsche Frauen für die Party am Samstagabend tun. Und wer bereits bei unseren östlichen Nachbarn war, der ist geneigt, dieses Klischee zu bestätigen. Kein Wunder also, dass Frauen aus Russland und anderen Ländern Osteuropas wahre Begehrlichkeiten bei deutschen Männern wecken.
Mit Sicherheit lag darin einer der Gründe, wieso die Plattform Interfriendship bereits 1999 ins Leben gerufen wurde. Denn diese Dating-Plattform hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutsche Männer mit osteuropäischen Frauen zusammenzubringen.

Mittlerweile ist Interfriendship mit mehr als 11.000 registrierten Damen aus Osteuropa einer der größten Anbieter in diesem Bereich. Nicht ohne Stolz gibt Interfriendship an, bereits tausende Paare erfolgreich zusammengebracht zu haben. Der Slogan der Plattform „Im Osten geht die Liebe auf“ hätte sich demnach bereits vielfach bewahrheitet.

Männer, die sich bei Interfriendship registrieren und ein eigenes Profil gestalten, können von interessierten Osteuropäerinnen gefunden und angeschrieben werden. Die umgekehrte Suche ist aber ebenso möglich.

Im Interfriendship Test will ich herausfinden, ob dieses Konzept aufgeht, ob sich demnach eine Registrierung auf der Plattform lohnt.

Interfriendship - Geht im Osten wirklich die Liebe auf? - erotischekontakte.de

Unterhaltungswert beim Interfriendship Test

Verschiedene Funktionen, Nutzung dieser Funktionen z.T. auch ohne Mitgliedschaft möglich, Mitgliedervielfalt

Interfriendship bewirbt sein Angebot mit einem recht hohen Frauenüberschuss und suggeriert den männlichen Usern damit recht gute Erfolgsaussichten. Viele Erfahrungsberichte besagen aber etwas anderes: Viele Nachrichten werden äußerst lieblos oder überhaupt nicht beantwortet. So kommen natürlich nur wenige heiße Flirts zustande.

Ob die Damen wirklich die Absicht verfolgen, bei Interfriendship einen Mann für das ganze Leben zu finden, sei also dahingestellt. Allerdings fällt sofort auf: Die hier registrierten Damen haben nicht nur hohe Ansprüche, sondern auch eine Menge zu bieten.

Zwar muss man(n) nicht George Clooney sein, aber eine bildschöne Russin, die mehrere Sprachen spricht und ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Tasche hat, wird eben auch immer mehr erwarten als den deutschen Otto Normalverbraucher. Wer bei Interfriendship also gute Unterhaltung und idealerweise persönliche Kontakte sucht, sollte sich ausreichend Gedanken über das eigene Auftreten machen.

Mit einem gut gestalteten Profil haben Männer es generell einfacher, Kontakt zu bekommen und direkt von einer interessierten Dame angeschrieben zu werden.

Nach einer ersten Kontaktaufnahme kann die weitere Kommunikation auch auf Telefon, Skype, E-Mail oder gar auf den Postweg verlegt werden. Für deutsche Männer ist es jedoch kein unwesentlicher Aspekt, dass nicht alle angemeldeten Frauen der deutschen Sprache mächtig sind. Man(n) sollte also in der Lage sein, in englischer Sprache zu kommunizieren.
Geringe (oder sogar etwas bessere) Kenntnisse der Muttersprache der auserwählten Dame machen sich natürlich besonders gut, um quasi einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Achtung!

Wenn Frauen bereits nach der 3. Mail bis über beide Ohren verliebt scheinen und nach der 5. Mail nach Geld (z.B. für die kranke Oma) fragen, dann handelt es sich in den meisten Fällen um Scammerinnen. So bezeichnet man Profile von Frauen, die entweder von russischen Untergrundorganisationen oder einzelnen russischen Frauen gelenkt werden, um an das Geld der Männer zu kommen.

Gegen diesen Betrug versucht das in der Nähe von Augsburg ansässige Unternehmen InterFriendship.de mit einem Mechanismus vorzugehen, welches Scammerinnen anhand von verdächtigen Eigenschaften erkennen soll. Dennoch kann es immer wieder mal vorkommen, dass solch eine Scammerin durch das System rutscht und ihr Unwesen auf dieser Seite treibt.

Wenn man also einige Grundregeln befolgt, ist der Unterhaltungswert beim Interfriendship Test also durchaus gegeben. 3,5 Sterne für diese Kategorie.

Preis-Leistungs-Verhältnis beim Interfriendship Test

Was bekomme ich für mein Geld? Was verlangt die Konkurrenz?

Während die meisten Datingplattformen nur Mitgliedschaften anbieten, bei denen man sich für einen zuvor festgelegten Zeitraum zu regelmäßigen Zahlungen verpflichtet, funktioniert Interfriendship etwas anders. Hier zahlt man nicht für die Dauer einer Mitgliedschaft, sondern erwirbt mit den sogenannten Friend€hips eine Art interne Währung, die zur Zahlung für diverse Aktionen auf der Plattform genutzt werden können.

Je nach Größe des Friend€hip-Pakets variiert das Preis-Leistungs-Verhältnis stark: Beim Kauf eines Mini-Pakets kostet ein Friend€hip 2,00 Euro, beim deutlich größeren Spar-Paket werden pro Friend€hip nur noch 0,90 Euro fällig.

Schön ist, dass Interfriendship gar nicht erst versucht, die Kontaktpflege außerhalb der eigenen Seite zu unterbinden. Das ist ein klares Zeichen für Fairness.

Und wenn man die Preise für diverse Handlungen, etwa das Schreiben oder Beantworten von Nachrichten, mit Angeboten anderer Communities vergleicht, so muss man feststellen: Interfriendship ist natürlich eine kommerziell ausgerichtete Plattform, die Geld verdienen möchte. Und die Wettbewerber sind nicht wirklich billiger.

Alles in allem kann ich für diese Kategorie beim Interfreindship Test 3,5 Sterne vergeben.

Interfriendship.de Review - erotischekontakte.de

Abwechslungsreichtum beim Interfriendship Test

Verschiedene Möglichkeiten mit anderen Menschen in Kontakt zu treten- nicht nur im Chat! Abwechslung wie Fotowettbewerbe, Umfragen, allgemeine Community-Vielfalt

Was beim Interfriendship Test sofort positiv auffällt: Bei der Dating-Seite InterFriendship.de kann man nach Herzenslust durch die Damen-Inserate stöbern… und das auch noch kostenlos! Man hat also die Möglichkeit sich alle Profilbilder anzuschauen und sich schon mal vorab einen ersten Eindruck von den Mitgliedern zu verschaffen.

Die Profile der Damen bestehen aus fünf Registerkarten:

Portrait, Über mich, Hobbies, Persönlichkeit, Partner.

In allen diesen Kategorien stellen die Seitenbetreiber den Frauen Fragen, die sie mittels eines „Trifft zu – trifft nicht zu“ – Verfahrens beantworten mussten. Interessierte Herren haben darüber also die Möglichkeit, bereits viel über die jeweilige Dame zu erfahren.

Ein weiterer Bereich von Interfriendship ist ein großes Forum, in dem es um Themen geht wie „Eine osteuropäische Frau heiraten“. Diese Themen werden dann wieder in einzelne Teilbereiche wie „Sprache“ oder „Flüge“ unterteilt.

Auch ein gut gemachter Blog befasst sich mit dem Thema, wie man am schnellsten das Herz einer osteuropäischen Frau gewinnt. Neben diversen Tipps, unter Anderem zu Do’s und Dont’s, findet man hier Informationen zu Hilfsprojekten, an denen Interfriendship beteiligt ist oder die sogar direkt von der Community initiiert werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Tschernobyl-Hilfe handeln. An vielen dieser Projekte können sich User mit Geld- oder Sachspenden beteiligen.

Im Prinzip sind damit aber bereits alle Dinge aufgezählt, die Interfriendship zu bieten hat. Ein Communityleben mit Chat oder Fotowettbewerben, wie man es von vielen anderen Plattformen kennt, ist hier leider nicht zu finden. Allerdings macht Interfriendship keinen Hehl daraus, sich komplett auf seine Kernaufgabe zu konzentrieren. Die meisten User dürften deshalb also nicht enttäuscht sein, sondern durch die Profile stöbern und sich bei der Kontaktaufnahme doppelte Mühe geben.

Für die Abwechslung beim Interfriendship Test vergebe ich 2,5 Sterne an Interfriendship.

Benutzerfreundlichkeit

Logischer Seitenaufbau und leichte Handhabung, einfache Anmeldung und Profilgestaltung, Informationen lassen sich schnell finden z.B.: FAQ’s, Support usw.

Die Anmeldung bei der Dating-Seite InterFriendship.de ist kostenlos und dauert auch nicht länger als ein paar Minuten. Nach der Bestätigung der E-Mail-Adresse kann die Suche auch schon beginnen.
Neben den großen Profilbildern auf der Startseite befinden sich kleine orangefarbene Herzchen mit Sonderfunktion. Klickt man nämlich auf dieses Herz, dann werden die Damen automatischin der Favoritenliste gespeichert und können zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer unter die Lupe genommen werden.

Die Suchfunktion ist sehr intuitiv aufgebaut.

Je nachdem, wie viel Wert man auf Details geht, kann man in der Suchmaske in vielen Bereichen Angaben machen oder die Felder einfach offenlassen. Theoretisch können Angaben gemacht werden wie Gewicht, Größe, Sprache, Sternzeichen, Kinderwunsch oder Rauch- und Trinkverhalten.
Im Bereich „Über InterFriendship“ findet man verschiedene interessante Informationen, wie beispielsweise

  • die Geschichte und die Philosophie des Unternehmens,
  • die Vorstellung des Teams,
  • einige Erfolgsgeschichten, die mithilfe von InterFriendship.de entstanden sind,
  • sowie Informationen zum sozialen Engagement des Unternehmens.

Insgesamt zeigt sich die Community offen, freundlich, ehrlich, informativ und leicht zu bedienen. Das verdient 4 Sterne.

Interfriendship.de Review - erotischekontakte.de

Design

Design, Farbwahl/ Schriftwahl/ Bilderwahl, Layout-Gestaltung, Lesbarkeit, usw.

Am Design scheiden sich die Geister ja sehr häufig. Oftmals wird Design aber auch als Blendwerk genutzt, um vorhandene Defizite zu übertünchen. Davon kann hier jedoch nicht die Rede sein: Das Design der Webseite ist sehr schlicht und nicht wirklich aufregend. Bei der Farbgebung wurden verschiedene Blautöne verwendet und einige wenige orangefarbige Akzente gesetzt.

Das Layout von Interfriendship ist logisch aufgebaut und die wichtigsten Funktionen sind auf einen Blick zu erkennen.

Das Hauptaugenmerk wird hier ganz klar auf die Profilbilder der Damen gerichtet, denn sie nehmen den größten Teil der Seite ein. In der oberen Leiste befinden sich die Navigations-Tools und die Eingabefelder der Schnellsuche. Der Rest der Seite ist den zahlreichen, meistens recht attraktiven Profilbildern vorbehalten.

Obwohl das Design der Seite eher schlicht und wenig liebevoll ist, vergebe ich in dieser Kategorie gerne 3,5 Sterne. Denn eine Community lebt schließlich von ihren Mitgliedern – und wenn deren Profile im Vordergrund stehen, ist dagegen nichts einzuwenden.

Community-Daten

Allgemeine Informationen und Eckdaten zu der Community

Registrierte Frauen: ca 15.000 Suchende Männer: ca 10.000
Durchschnittsalter der Frauen: 28 Jahre Gründungsjahr: 1999

Preisübersicht

  • Mini-Paket mit 10 Friend€hips: 20,-€ (2,-€ je Friend€hip)
  • Starter-Paket mit 30 Friend€hips: 39,-€ (1,30€ je Friend€hip)
  • Classic-Paket mit 60 Friend€hips: 60,-€ (1,-€ je Friend€hip)
  • Premium-Paket mit 90 Friend€hips: 72,-€ (0,80€ je Friend€hip)
  • Spar-Paket mit 150 Friend€hips: 90,-€ (0,60€ je Friend€hip)