Tinder

by

Was ist Tinder?

Tinder ist eine Mobile App für’s Dating und zum schnellen, unkomplizierten Leute Kennenlernen. Es gibt die App seit 2012 und mittlerweile ist sie in 25 verschiedenen Sprachen erhältlich. Das Hauptfeature  besteht darin, Flirtwillige aus der näheren Umgebung mithilfe dieser Dating-App ausfindig zu machen.

So lässt sich schnell und einfach ein erster Kontakt aufbauen, der gegebenenfalls auch noch am gleichen Abend zum persönlichen Kennenlernen führt.

Bei dieser mobile Dating-App wird kein Wert auf ausdifferenziertes Matching gelegt. Der erste Eindruck zählt. Hot or not ist erstmal die Devise und erst wenn man sich gegenseitig gefällt, lässt Tinder überhaupt die Kontaktaufnahme zu. Ob dieses Konzept funktioniert und was man sich von einer Anmeldung erhoffen kann erfahrt ihr im großen Tinder Test.

Konkret sieht das so aus: Man sieht ein Bild und kann direkt entscheiden “Gefällt” oder “Nein”. Tinder nimmt bei der anonymen Verknüpfung mit Facebook die Profilfotos und hat Zugriff auf die Freunde und Interessen, die beim Facebook Profil hinterlegt sind. So kann es passieren, dass man mit einem Nutzer gemeinsame Freunde hat, was etwas peinlich ist, auch wenn online Dating bereits Salonfähig ist. Zusätzlich wird angezeigt wie viele und welche gemeinsamen Interessen man laut Facebook hat. Häufig besteht ein “Profil” aber nur aus einem oder mehreren Bilder plus Vorname, Alter und Entfernung – mehr Infos als man an einem Abend im ersten Moment über die eventuell interessanten Leute um sich herum bekommt.

Unterhaltungswert

Verschiedene Funktionen, Nutzung dieser Funktionen z.T. auch ohne Mitgliedschaft möglich, Mitgliedervielfalt

Auf den ersten Blick wirkt die mobile Dating App Tinder ziemlich plump. Wenn man es aber auf das echte Leben überträgt, zählt an der Bar auch der erste Eindruck und nicht das ausgefeilte Matching Ergebnis. Man sieht jemanden und findet ihn/ sie interessant und vergibt ein “Gefällt”. Hat der/ die andere genauso geratet, entsteht ein Match und man bekommt die Möglichkeit sich Nachrichten zu schicken. Das ist in etwa wie Blickkontakt aufnehmen. Das ist simpel, aber eben auch ziemlich unterhaltsam, es sei denn es gehen einem die neuen Leute in der Umgebung aus. Was aber in der Stadt kein Problem sein sollte. Oder man muss eben seinen Filter etwas großzügiger einstellen. Hier gibt es lediglich zwei Funktionen: Alter und Entfernung.

Tinder ist eine nette App für nebenbei und will auch nicht wirklich mehr sein, daher vergeben wir hier 3,5 Punkte.

Preis-Leistung

Was bekomme ich für mein Geld? Was verlangt die Konkurrenz?

Beim Preis kann es nicht besser werden, denn die Dating-App ist umsonst. Es wird keine Werbung eingeblendet, noch bekommt man gesponsorte Nachrichten. Es stellt sich also die Frage, wie Tinder in Zukunft Geld verdienen möchte… denn für immer kann eine erfolgreiche App wie Tinder nicht kostenlos bleiben! Allerdings haben die Gründer versprochen das Keyfeature immer kostenlos nutzbar zu lassen. Ob es nun auf Werbung, Freemium oder eine sonstige Lösung hinausläuft bleibt abzuwarten.

Abwechslungsreichtum

Verschiedene Möglichkeiten mit anderen Menschen in Kontakt zu treten- nicht nur im Chat! Abwechslung wie Fotowettbewerbe, Umfragen, allgemeine Community-Vielfalt

Abwechslungsreich ist bei der mobile Dating-App Tinder lediglich das schnelle durch potentielle Gesprächspartner blättern. Sowie die Tatsache, dass man in einer anderen Stadt/ Gegend eben auch entsprechend andere Leute vorgeschlagen bekommt.

Viel mehr kann man nicht machen und das Feature “Momente” ist offen gesagt auch ziemlich langweilig. Hier können User Bilder von sich/ ihren Aktivitäten hochladen, die einem dann angezeigt werden. Das wird so gut wie nicht verwendet und ist, wenn man mal einen “Moment” gezeigt bekommt, auch ziemlich belanglos.

Hier können wir leider nicht mehr als einen Punkt vergeben auch wenn die mobile Dating-App Tinder so gedacht ist, denn viel Verschiedenes zu tun gibt es nun wirklich nicht: 1 Punkt

Benutzerfreundlichkeit

Logischer Seitenaufbau und leichte Handhabung, einfache Anmeldung und Profilgestaltung, Informationen lassen sich schnell finden z.B.: FAQ’s, Support usw.

Der Start mit der mobile Dating-App Tinder ist sehr einfach. Die Dating-App installieren, mit einem Klick mit dem Facebook Profil verknüpfen, maximal 5 Bilder aus dem Facebook Profilbildern für Tinder auswählen und schon kann es losgehen. Zusätzlich kann man seinen Suchradius, also die Entfernung, sowie die Alterspanne der potentiellen Matches einstellen. Als nächstes entscheidet man “Gefällt” oder “Nein” basierend auf maximal 5 Bildern, ggf. gemeinsamen Freunden, gemeinsamen Interessen (alles basierend auf dem Facebook Profil) und einem winzigen Profiltext.

Wenn man mal mehrere Matches zusammen hat und auch entsprechende Unterhaltungen wird es allerdings schnell unübersichtlich, da man zwar Listen erstellen kann, aber das unverhältnismäßig viel Arbeit macht und wenig bringt. Hier besteht noch Optimierungsbedarf.

Im Grunde funktioniert die mobile Dating-App Tinder weltweit, manchmal braucht sie allerdings einige Zeit bis sie registriert hat, dass man z.B. vom Urlaub wieder Zuhause ist und man bekommt noch einige Tage Nutzer des Urlaubslandes angezeigt.

Design

Design, Farbwahl/ Schriftwahl/ Bilderwahl, Layout-Gestaltung, Lesbarkeit, usw.

Das Design der Mobile Dating-App Tinder ist wie die Funktionen selbst sehr simpel gehalten. Das hat den Vorteil, dass man sich sehr schnell zurechtfindet. Langes Rumsuchen kann bei den wenigen Funktionen und dem einfachen Design nicht aufkommen.

Bleibt zu hoffen, dass die mobile Dating-App Tinder diese Einfachheit beibehält und nicht nach und nach die App mit Zusatzfunktionen überlädt.

An ein paar Ecken ist das Design nicht ganz intuitiv. Da ist man daran gewöhnt, dass das “Nein” zur rechten Seite ist, aber wenn man in die Profilansicht wechselt, schaut man auf die Art durch die Bilder. Da hat man schnell mal einen interessanten Kontakt abgelehnt.

Community Daten

Allgemeine Informationen und Eckdaten zu der Community

  • App in 25 Sprachen erhältlich 
  • Nutzer in Deutschland: ca. 1 Mio – stetig wachsend


Preisübersicht:

bisher kostenlos!

Jetzt die Tinder App herunterladen!