Sexy-Maus Sex-Chat Community Test

by

Was ist Sexymaus.com?

Während die User es in den meisten Erotik-Communities gerne etwas langsamer angehen lassen, wenn es um echte erotische Kontakte geht, zeigt sich Sexymaus.com von einer ganz anderen Seite: Hier wird nicht lange um den heißen Brei herumgeredet, hier geht es sehr direkt zur Sache.

Im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test wurde das sofort deutlich. Nachrichten sind oft sehr direkt und unverblümt, daher ist die Community für allzu dünnhäutige Menschen nicht geeignet. Hier kann bereits das erste Gespräch zum Cybersex werden und später sind wilde Abenteuer nicht ausgeschlossen. Ein Schwerpunkt von Sexymaus.com sind allerdings die Live-Cams, für die natürlich zusätzliche Kosten fällig werden.

Dieses Angebot verspricht ein erotisches Kribbeln für den Augenblick, ist aber nicht der Beginn eines dauerhaften Kontaktes. Im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test wurde schnell klar, dass hier manches mehr Schein ist als Sein.Trotzdem kann man hier durchaus seinen Spaß haben …

Der sexy Erotik-Chat Test: Unterhaltungswert

Der Unterhaltungswert lässt sich freilich sehr unterschiedlich definieren. Von einer typischen Dating-Community erwartet man insofern etwas anderes als von Sexymaus.com. Aber die Startseite der Community suggeriert auch nichts anderes, als sich hinter ihr verbirgt, insofern kann dieser Punkt positiv bewertet werden.

Das Anmelden bei Sexymaus klappt schnell und unkompliziert, die ersten Chat-Erfahrungen kann man sogar schon ohne Registrierung machen. Im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test zeigte sich, dass jeder Neugierige eine Art Startguthaben bekommt, mit dem er direkt los chatten kann.

Die Suchfunktion bei Sexymaus.com erwies sich leider als fast unbrauchbar, um erotische Kontakte zu finden. Denn hier lässt sich die Suche lediglich auf das Geschlecht beschränken, während das Alter, das Aussehen oder sexuelle Präferenzen keine Berücksichtigung finden.

Wenn man doch fündig geworden ist, kann der andere User mittels Livechat oder via Privatnachricht kontaktiert werden. Chaträume, Gruppen oder Sex-Foren, in denen sich User mit gemeinsamen Interessen zusammenfinden, sucht man allerdings vergeblich. Und der Video-Chat scheint sich auf die kostenpflichtigen Live-Cams zu beschränken, bei denen natürlich keine User mit realen Kontaktabsichten zu finden sind.

Fazit: Der Unterhaltungswert von Sexymaus.com ist komplett abhängig von den jeweiligen Usern. Wenn die Chemie stimmt und sich die Chatpartner viel zu erzählen haben, mag die Community zur unterhaltsamsten Plattform auf dem gesamten Globus werden. Sie selbst trägt allerdings nicht dazu bei.

1 von 5 Sterne in dieser Kategorie.

 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Sexymaus.com

Ein echtes Sonderlob verdient die Seite im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test für das “Startgeld” von 65 Coins, mit dem jeder neue User in die Website hineinschnuppern kann. Jede Privatnachricht kostet 6 Coins, also können die ersten zehn Privatnachrichten gratis verschickt werden.

Aber Achtung: Auch der Erotik-Chat kostet Coins, man kann die Kosten also nicht umgehen.

Es kann sogar doppelt ärgerlich sein, wenn mitten im heißesten Chat plötzlich ein Fenster aufgeht mit der Aufforderung, neue Coins zu kaufen. Immerhin kann man bereits für 5 Euro 50 Coins kaufen, größere Pakete können ebenfalls erworben werden. Je nach Umfang der Bestellung gibt es dann bis zu 20% zusätzliche Coins oben drauf.

Eine tolle Idee ist, gefundene Rechtschreibfehler mit bis zu 200 Coins zu belohnen. Dafür muss man allerdings der erste User sein, der den Fehler meldet und diesen mit genauen Angaben oder einem Screenshot benennt.

Insgesamt geht das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung, da keine regelmäßigen Monatsbeiträge erhoben werden. Allerdings kann die Sache trotzdem zur Kostenfalle werden. Denn ob sich hinter allen Mitgliedern ernstzunehmende Kontakte verbergen oder ob nicht doch Mitarbeiter von Sexymaus dabei sind, die andere User lange hinhalten sollen, konnten wir im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test nicht abschließend klären.

Da die Community im Gegensatz zu anderen Anbietern jedoch mit einem satten Frauenüberschuss wirbt, lässt sich dieser Verdacht kaum entkräften.

Wir können 2.5 Sterne in der Kategorie Preis-Leistung vergeben.
Jetzt kostenlos anmelden!

 

Abwechslungsreichtum bei Sexy-Maus

Sexymaus.com beschränkt sich auf das Wesentliche, also auf das Knüpfen erotischer Kontakte. Im sexy Erotik-Chat Test wäre es aber schön gewesen, noch ein wenig Rahmenprogramm zu finden. Fotowettbewerb oder eine Community mit hilfreichen, lustigen, erotischen Beiträgen sucht man hier vergeblich. Dabei ist es auch unerheblich, wie viele Coins man noch auf dem Konto hat: Man kann chatten oder Privatnachrichten versenden, mehr aber auch nicht.

Beim Abwechslungsreichtum verdient Sexymaus.com nicht mehr als einen einzigen Stern.

Sexy-Maus Sex-Chat Community Test - erotischekontakte.de

Benutzerfreundlichkeit

Die Anmeldung bei Sexymaus.com war im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test schnell und unkompliziert: E-Mail-Adresse und Passwort genügen im Prinzip bereits, um Teil des Geschehens zu werden. Aufgrund der wenigen Funktionen wirkt die Seite sehr übersichtlich und aufgeräumt, was ja auch als Pluspunkt gewertet werden kann. Das Profil ist ebenfalls schnell erstellt und kann nach eigenen Vorstellungen mit Bild und Text ergänzt werden.

Auffällig ist, dass sogar männliche User, die weder über ein Profilbild noch über einen ansprechenden Text verfügen, nicht selten von weiblichen Mitgliedern kontaktiert werden. In Anbetracht der Tatsache, dass dies in anderen erotischen Kontaktforen so gut wie nie vorkommt, wirkt es hier schon sehr verdächtig. Als User mag man sich anfangs wertgeschätzt fühlen, später aber womöglich abgezockt.

In diesem Zusammenhang spielt es auch eine nicht unerhebliche Rolle, dass die Textlänge auf 255 Zeichen begrenzt ist. Rechnet man diese Länge auf die anfallenden Kosten um, kann einen durchaus ein unbehagliches Gefühl beschleichen.
Ein Tipp dazu: Mit sympathischen Kontakten sollte man schnellstmöglich auf andere Kommunikationswege wie E-Mail, Facebook oder Skype umsteigen, sonst ist selbst das größte Budget irgendwann gesprengt.

Mitglieder, die hier mit einer Hinhaltetaktik arbeiten und keine anderen Kontaktmöglichkeiten nennen wollen, haben definitiv kein echtes Interesse an einem Kennenlernen. Also sollte man sich rechtzeitig ausklinken, auch wenn es schwerfällt und jemand noch so charmant wirken mag.

Positiv ist, dass mit dem Erwerb von Coins keine Folgekosten verbunden sind. Die Coins werden aufgebraucht und es besteht keine Verpflichtung, weitere Coins nachzukaufen. Wer dann keine Lust mehr auf die Community hat, meldet sich einfach nicht mehr an. Nach geraumer Zeit wird der Account dann automatisch und spurenlos gelöscht.

Für dieses gemischte Ergebnis vergeben wir 2 von 5 Sternen.

 

Design

Ein übersichtliches, leicht verspieltes Design in den Farben Violett und Grau erwartete uns im Sexy-Maus Sex-Chat Community Test. Insgesamt wirkt die Aufmachung so, als befände man sich in einem frivolen Theater auf der Hamburger Reeperbahn, was hier aber gar nicht despektierlich gemeint ist.

Da die Seite ohnehin auf die wesentlichen Grundfunktionen reduziert ist, muss hier auch kein Feuerwerk an Farben und neckischen Details abgebrannt werden. Die Seite zeigt sich aufgeräumt, dabei gleichermaßen sexy und elegant und die Navigation erklärt sich von selbst. Da geht der Daumen im sexy Erotik-Chat Test klar nach oben.

3.5 von 5 Sternen für das Design

 

Community Daten

  • Mitglieder: 10.000 Live-Chatter (laut Betreiber)
  • Durchschnittsalter: 35 – 55 Jahre
  • Geschlechterverhältnis: 70 % Frauen, 30% Männer (laut Betreiber)

Preisübersicht

  • 50 Coins = 5€ (+ 10% Gratiscoins)
  • 100 Coins = 10€ (+ 10% Gratiscoins)
  • 250 Coins = 25€ (+ 20% Gratiscoins)

Jetzt kostenlos anmelden!